Entdecken Sie die Region

Weinweg der Sinne, St. Anna/A.

Der Weinwanderweg in St. Anna am Aigen beansprucht alle Sinne des Wanderers im Einklang mit Natur, Kulinarium, Musik und den Menschen der Region. Empfehlenswert ist die Mitnahme des Begleitprospektes, das auch auf der Website zum Downloaden ist.
Entfernung: Direkt am Weinweg der Sinne.
Info-Tel.: +43 (0)3158 2801
www.st-anna.at

Aussichtswarte

In unmittelbarer Nähe (1 km) befindet sich die Aussichtswarte mit wunderbaren 360 Grad Rundumblick.
Entfernung: ca. 1 km.

Gesamtsteirische Vinothek St. Anna am Aigen

Die besten Tropfen der Steiermark warten in der Gesamtsteirischen Vinothek auf Sie. Mehr als 120 Weine aller steirischen Weinbauregionen stehen für Sie zur Verkostung bereit. Kultur und Kunsthandwerk runden das Ganze ab.
Entfernung: ca. 5 km.
www.gesamtsteirische-vinothek.at

Brodlsulz

Ein kleiner Geysir in St. Anna am Aigen. Die drei Mineralwasserquellen der Gemeinde, von denen die sogenannte „Brodlsulz“ die bekannteste ist, erinnern an die vulkanischen Aktivitäten der Vergangenheit. Das feurige Raumelement der Geomantie Die aufsteigenden Kohlendioxydgase der Brodelsulz bei Klapping zeigen die Aktivitäten des Feuers in der Tiefe. Auch wenn der letzte Vulkan längst erloschen ist, das Feuer in den Tiefen der Erde ist nach wie vor aktiv und führt zu einer Feuerbetonung der Lebenskraft der Landschaft. In der vertieften Raumwahrnehmung wird das Feuer als eine aus der Erde aufsteigende Kraft verspürt, die auch zu physischen Reaktionen in Form einer kräftigen Erwärmung der Fußsohlen führt.
Entfernung ca. 5 km.

Mahnmal

Im Zuge des Projektes der katholischen Kirche „72 Stunden ohne Kompromiss“ bekamen die Jugendlichen der Marktgemeinde Sankt Anna am Aigen die Aufgabe ein Mahnmal, entworfen von Frau Mag. Dautermann zu errichten. Es handelt sich um ein Mahnmal für ungarisch-jüdische Zwangsarbeiter im Zweiten Weltkrieg. Das Mahnmal besteht aus einem Platz mit Säulen als Umgrenzung, einer weiteren Säule, in der ein Solarlicht eingebaut ist, einem Weg aus Trittsteinen, einem Gedenkwürfel und drei Sitzbänken. Es wurden neue Ziegel verwendet, dazwischen aber auch welche, die noch aus der Zeit von 1944 – 45 stammten. Dieses Mahnmal für den Frieden soll uns die Ereignisse in St. Anna am Aigen am Ende des Zweiten Weltkrieges nicht vergessen lassen.
Entfernung ca. 6 km.

Motorrad Technik Museum / Legenstein Silvia und Sepp

Das Motorrad- und Technikmuseum ist privat eingerichtetes Museum, im Ortsteil Jamm in der Gemeinde Sankt Anna am Aigen. Die einzigartige Gestaltung der Ausstellungsräume und die unzähligen, ausgestellten Gegenstände werden Sie begeistern. Lassen Sie sich in die Vergangenheit zurückversetzen – tauchen Sie ein in eine Zeit, in der Motorisierung noch am Anfang stand. Motorräder ab 1903, Standmotoren ab 1904 und Gegenstände aus dem alltäglichen Gebrauch aus dem vergangenen Jahrhundert sind zu bestaunen. Überzeugen Sie sich selbst – ein Ausflugsziel für Jedermann! Sonderausstellung für Puch-Motorrad und Moped von 1903 bis 1989.
Entfernung: ca. 7 km.

Waltrafelsen

Der „Waltrafelsen“ ist eine steile Basaltwand, die am Rande des Hochplateaus des Stradnerkogels der Marktgemeinde St. Anna/Aigen emporragt. Neben den großen Gesteinsbrocken, die am Fuße der Basaltwand verstreut liegen, findet man dort Höhlen. Ein schmaler Höhleneingang führt zirka 50 Meter tief in das Innere dieser Felslandschaft. Diese Höhle war nachweislich bereits lange vor Christus bewohnt. Den Beleg dafür fand Karl Handler 1929, als er bis an die elf Meter unter die bestehenden Felsplatten in den Boden kletterte und die wunderschöne „Waltraschale“, welche Archäologen ein Alter von rund 500 Jahre zuweisen, fand. Laut den Berichten soll es in dieser Zeit zum Absturz der Basaltwand gekommen sein, deren Felsen die Siedlung unter sich begrub. Die Menschen dieser Region erzählen sich noch Geschichten von den sogenannten „Unifrauen“, die in den schmalen Höhleneingängen gelebt haben sollen. Der Name Waltra stammt übrigens von „waldenreich“ ab. Die besondere Qualität des Ortes hat somit schon in der Jungsteinzeit und Kupferzeit Menschen hierher gelockt.
Entfernung ca. 7 km.

lmker- Bauern- und Schuhmachermuseum / Weiss Anton

Das Bienen und Bauernmuseum ist ein privat eingerichtetes Museum, im Ortsteil Jamm in der Gemeinde Sankt Anna am Aigen. Das Bienenmuseum ist eine Sammlung, alter Imkereigeräte kostbarer Bienenbeuten, und Bienenkörbe, Alte Honigpressen, Honigschleudern und vieles mehr gibt Ihnen einen Einblick über die Bienenhaltung in vergangener Zeit. An unseren Schaustöcken können Sie das Bienenleben hautnah erleben. Mit einer Führung möchten wir Ihnen das Museum und unsere Imkerei von heute zeigen.
Entfernung: ca. 8 km.

Maria-Theresia-Stein

Die Lage an der Grenze spielt für St. Anna am Aigen schon seit früheren Zeiten eine Rolle. Zur Römerzeit war es die Grenze zwischen Noricum und Pannonien. Danach markierte sie bis 1921 das Dreiländereck Österreich – Ungarn – Jugoslawien und heute trennt sie die Steiermark, das Burgenland und Slowenien voneinander. Der Maria Theresien Stein als Grenzstein wurde zur Zeit von Kaiserin Maria Theresia errichtet, was ihm auch seinen Namen beschert hat.
Entfernung ca. 8 km.

Parktherme Bad Radkersburg

Nicht zu Unrecht wird Bad Radkersburg als das „gesündeste Pflaster“ Österreichs bezeichnet. Und das nicht nur deshalb, weil es in Bad Radkersburg ein einzigartig umfassendes Angebot für den Bewegungsapparat gibt, sondern vor allem wegen der besonderen Qualität der Thermalquelle.
Entfernung ca. 15 km.

Schaugarten – Gartenbau Wagner, Kapfenstein

Terrassenanlage mit botanischen Raritäten, Rosen und Kräutern. In der Gärtnerei finden Sie eine Vielfalt an Kräuter- & Duftpflanzen, historische Rosen u.v.m.
Entfernung: ca. 10 km.

Styrassic Park, Bad Gleichenberg

Das NatURzeiterlebnis! Erleben Sie auf einem 5 ha großen Areal die Welt der Riesenechsen. Ab April täglich 9-16 Uhr. Ein Erlebnis für die ganze Familie.
Entfernung: ca. 15 km.

Therme Loipersdorf

Die größte Wellness-Oase Europas! Mit Erlebnisbad, Schaffelbad, Therapie, Saunalandschaft und riesengroßer Beckenlandschaft. Überzeugen Sie sich selbst!
Entfernung ca. 30 km.

Die Riegersburg

Mit ihren elf Basteien und sechs Toranlagen zählt die Riegersburg zu den größten noch intakten Burganlagen Mitteleuropas. April bis Oktober.
Entfernung: ca. 30 km

Greifvogelwarte, Riegersburg

Eine besondere Attraktion: Die Greifvogelflugschau auf der Riegersburg – eine der besten Europas. Täglich April bis Oktober.
Entfernung: ca. 30km.

Schokoladenmanufaktur Zotter, Riegersburg

Im Schoko-Laden können Sie handgeschöpfte Schokoladen verkosten und kaufen und auch einen Blick in die Erzeugung werfen.
Entfernung: ca. 30km.

Gsellmann’s Weltmaschine, Edelsbach

Ein vom Landwirt Franz Gsellmann errichtetes faszinierendes Wunderwerk (1910-1981), gefertigt aus tausenden Einzelteilen.
Entfernung: ca. 35 km.

Therme Bad Blumau

Die Therme Blumau und die Vulkania® Heilquelle, architektonisch gestaltet von Friedensreich Hundertwasser lädt zu einem unvergesslichen Wohlfühl- und Freizeiterlebnis ein.
Entfernung ca. 40 km.

Therme Bad Waltersdorf

Tun Sie sich etwas Gutes und schöpfen Sie neue Energien und Wohlbefinden aus der wohligen Wärme und Heilkraft des quellfrischen Thermalwassers der Therme Bad Waltersdorf
Entfernung ca. 40 km.

Tier- und Naturpark Schloss Herberstein

Beinahe 600 Tiere, das Schloss und die prächtigen historischen Gartenanlagen sowie das Gironcoli Museum laden zu einem erholsamen Tagesausflug.
Entfernung: ca. 60 km.

Graz. Unsere Landeshauptstadt.

Schlossberg, Kunsthaus Graz, Murinsel, … und die schöne Altstadt, beschützt als UNESCO-Weltkulturerbe.
Entfernung: ca. 65 km.